Altmarkt-Galerie, Dresden

Zum 1. Juli 2010 haben wir weitere 17 % der Gesellschaftsanteile der Altmarkt- Galerie Dresden übernommen und besitzen damit nun 67 % des Shoppingcenters, dessen Erweiterung am 31. März 2011 feierlich eröffnet wurde.

Das anteilige Investitionsvolumen der Deutsche EuroShop an der Erweiterungsmaßnahme beträgt 110 Mio €. Die neue dreigeschossige Einkaufspromenade ermöglichte die Ansiedlung von rd. 100 neuen Fachgeschäften. Zur Erweiterung gehören neben 18.000 m2 zusätzlicher Verkaufsfläche auch 2.900 m2 Büroflächen und ein Hotel (Etap) mit rund 200 Zimmern, das im Herbst seinen Betrieb aufnehmen wird. Insgesamt verfügt die Altmarkt-Galerie jetzt über rund 200 Shops auf etwa 44.000 m2 Verkaufsfläche, rd. 2.000 Menschen haben hier ihren Arbeitsplatz.

Zahlreiche hochattraktive Mieter zeugen für die herausragende Qualität des Standortes. Die kalifornische Computermarke Apple sowie das US-Kultmodelabel Hollister sind mit ihren jeweils ersten Stores in Ostdeutschland dabei. Viele andere Marken sind zum ersten Mal in Dresden vertreten, darunter die Modeanbieter Boss und Gant.

Besondere Anziehungspunkte sind eine im nostalgischen Ladenbau eingerichtete Parfümerie sowie ein Café im Stil der 1920er Jahre, das im denkmalgeschützten, ehemaligen Intecta-Gebäude eröffnet hat. Das Gebäude wurde umfassend saniert und liebevoll in das Gesamtkonzept des Centers integriert. Aber auch viele Bestandsmieter haben zur Eröffnung der Erweiterung ihre Geschäfte modernisiert sowie teilweise erweitert.

Eingänge am ÖPNV-Knotenpunkt Postplatz, am Altmarkt und an der Wilsdruffer Straße vernetzen die Altmarkt-Galerie nun noch besser mit dem historischen Herzen der Dresdner Innenstadt und schaffen zugleich neue attraktive Wegeverbindungen.

Lesen Sie weiter: Main-Taunus-Zentrum, Sulzbach

Zurück zu: A10 Center, Wildau