13. Passive latente Steuern

in T€ Stand 01.01.2010 Verbrauch Auflösung Zuführung Stand 31.12.2010
Passive latente Steuern 85.600 0 0 15.452 101.052

Die passiven latenten Steuerrückstellungen entfallen im Wesentlichen auf die Immobilien, die nach IAS 40 mit dem Marktwert angesetzt werden. Sie betrugen am Bilanzstichtag 121.236 T€ (i. Vj. 104.301 T€) und wurden mit den aktiven latenten Steuern auf steuerliche Verlustvorträge in Höhe von 16.053 T€ (i. Vj. 15.248 T€) verrechnet. Des Weiteren werden aktive latente Steuern auf ergebnisneutrale Eigenkapitalpositionen in Höhe von 4.131 T€ (i. Vj. 3.784 T€) ausgewiesen.

Auf die inländischen Gesellschaften entfällt ein Zuführungsbetrag in Höhe von 12.476 T€ (i. Vj. 4.240 T€), für die ausländischen Gesellschaften beträgt der Zuführungsanteil 2.976 T€ (i. Vj. 2.699 T€).

Das sonstige Gesamteinkommen gliedert sich auf die folgenden Komponenten:

2009
in T€
vor Steuer Steuer Netto
Bewertung von Beteiligungen (AfS) IAS 39 -2.417 0 -2.417
Cashflow Hedges -4.602 2.787 -1.815
Währungsumrechung ausländische Gesellschaften -350 583 233
  -7.369 3.370 -3.999
2010
in T€
vor Steuer Steuer Netto
Bewertung von Beteiligungen (AfS) IAS 39 -870 0 -870
Cashflow Hedges -864 141 -723
Währungsumrechung ausländische Gesellschaften 246 -47 199
  -1.488 94 -1.394

Lesen Sie weiter: Abfindungsanspruch von Kommanditisten

Zurück zu: Bankverbindlichkeiten